Seite drucken

Fakten auf einem Blick


 

Anwendung FFR-Messung

  

  • Bei Verdacht auf Verengungen in den Herzkranzgefäßen, die den Blutfluss behindern
  • Nach einem Eingriff (Ballondilatation oder Stentimplantation) zur Überprüfung des Bluttflusses

 

000016.jpg

 

Dauer

 

Etwa 4-5 Minuten

 

 

Betäubung

 

Nur Lokal

 

 

Entscheidungshilfe

 

Die Druckmessung liefert ein exaktes Ergebnis über den Schweregrad der Verengung – danach wird entschieden, ob ein Eingriff erforderlich ist.

 

 

Behandlung

 

  • Ist die Verengung in dem Gefäß so bedeutsam, dass der Blutfluss behindert ist, muss die Engstelle beseitigt werden.
  • Ist die Verengung in dem Gefäß unbedeutend und der Blutfluss auch unter Belastung nur geringfügig behindert, ist eine Behandlung des verengten Abschnitts nicht notwendig.