Seite drucken

FFR

Die FFR ist eine Kennzahl, die eine sehr genau Aussage darüber zulässt, wie sehr eine Verengung den Blutfluss in dem untersuchten Gefäß einschränkt. Die FFR zeigt also an, ob der Herzmuskel noch ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden kann oder nicht. In einem gesunden Gefäß beträgt die FFR immer 1,0 – das bedeutet, der Blutfluss in einem Gefäß beträgt 100% des normalerweise möglichen Blutflusses.

 

 

000012.jpg

Beträgt die FFR z.B. 0,6, so kann nur noch 60% des normalen Blutflusses in dem betroffenen Gefäß erreicht werden. Durch die Verengung wird der Blutfluss also um 40% durch Ablagerungen reduziert. Generell kann man sagen, dass ein FFR-Ergebnis kleiner als 0,75 die Behandlung einer Verengung erfordert.

 
 

                                   








Ermittlung des FFR-Wertes